Nimrod Freed/Tami Dance Company (Israel)

Tennis True Story

 

Das Tennisspiel und der besessene Kampf der Tennisspieler um den Sieg stehen als Metapher für unser Überleben im Hier und Jetzt. Angreifen und verteidigen, sich umarmen und trennen, gewinnen und verlieren: Muster, die im privaten und intimen Bereich ebenso zu erkennen sind, wie im gesellschaftlichen und politischen.

Drei verschiedene kurze Tanzstücke sind hier zu einer Tanztheater Performance in Nimrod Freeds charakteristischer Bewegungssprache verbunden, strukturiert und begleitet von einem Soundtrack, der typische Geräusche vom Tennisplatz mit Trance und Soul Musik kombiniert.

 

Choreographie : Nimrod Freed | Tanz/Mitarbeit : Asami Ida, Noa Shavit, Itzik Gabbai | Musikkonzept: Harel Tsemah | Lichtkonzept: Uri Morag | Kostüme : Inbal Ben Zaken |
Bühne : Talia Freed | Assistenz : Michal Ben Basat | Internationale Organisation: Katherina Vasiliadis

 

Stettin: Di 23.10., 19 Uhr, Opera na Zamku, Sala kameralna
Greifswald: Do 25.10., 20 Uhr, St. Spiritus, Saal

Schwerin: Sa 27.10., 19 Uhr, Aula der VHS (Kulturnacht)

 

Dauer: 40 min

 

Nimrod Freed gründete2004 mit der Unterstützung von Daniela und Daniel Steinmetz die Tami Dance Company. Sein Ansatz zeichnet sich durch eine Kombination der Entwicklung von Bewegung und Stimme, körperlicher Fitness, Konzentration, Release Techniken und Improvisation aus. Viele Mitglieder der Company – wie Bühnenbildnerin Talia Freed, der Schauspieler und Tänzer Itzig Gabbai und die Tänzerin Noa Shavit, arbeiten seit Jahren mit Nimrod zusammen. Die Produktionen der Tami Dance Company sind häufig für den öffentlichen Raum konzipiert und wurden in vielen Ländern Europas und Asiens, in den USA, Australien und Südafrika gezeigt. Nimrod Freed unterrichtet an der Jerusalem Academy of Dance und am Kibutzim College – School of Dance Arts. Er hat einen Abschluss als M.A. der Columbia University, New York.